Watsu – Erfahrungen

Welchen Unterschied zwischen vor und nach dem Watsu
konntest du in deinem Körper feststellen?

Was ist dein nachhaltigster Eindruck von Watsu?

„Entspannung und Wohlgefühl,
abtauchen können und die Gedanken schweifen lassen.”

Katharina ist Rollstuhlfahrerin und kann mit zwei Unterarmgehstützen gehen.
Sie hat Spastik in Rumpf und Beinen.
„Nach dem Watsu hatte ich das Gefühl lange geschlafen zu haben und wieder
gelockert und ausgeruht aufgewacht zu sein.
Mein Gangbild ist sicherer. Das Laufen ist nicht mehr so anstrengend.“

„Ich bin wesentlich entspannter, voller Leichtigkeit.
Watsu ist nicht nur Körper- sondern auch Seelentherapie.”

„Ich hatte das Gefühl nicht denken zu müssen und nur noch zu sein.”

„Meine Bewegungen sind harmonischer, mehr in Fluss,
oben und unten von meinem Körper sind wieder im Einklang.
Tiefe Gelassenheit in mir.
Ich konnte endlich bei mir sein.
Das Schweben wie eine Elfe im Wind.”

„Mein nachhaltigster Eindruck dieser Session ist, dass ich heute extrem gut abschalten konnte. Es war ein Zustand zwischen Wachen und Schlafen,
sehr ausgeglichen und entspannt. Eine wirklich außergewöhnliche Stunde!”

Fr. M. ist im 5. Monat schwanger.
„Ich habe mein Wohlbefinden und Leichtigkeit im Wasser wiedergefunden. Ich war ganz für mich und habe Sie (Herr Böhnke) gar nicht mehr gespürt, außer durch die Bewegungen. Manche Menschen können sich so viel Nähe zu einem fremden Menschen gar nicht vorstellen, aber im Wasser ist ja immer das Wasser dazwischen.”

„Nach dem Watsu war ich sehr entspannt und wie zeitlos. Ich konnte wieder schmerzfrei auf dem Bauch schlafen. Das war vorher nicht mehr möglich.”